Ihr Werk ist bei uns in guten Händen
 

Schuld kennt kein Vergessen


Matthias Speck

Ein grausames Verbrechen in der Vergangenheit.
Präzise geplante Verbrechen in der Gegenwart.
Ein Kommissar sucht nach Erlösung.

Im Sommer 1942 wird in einem kleinen Ort in Polen die junge Gutsfrau Ruth Winter Opfer eines brutalen Überfalles. Deutsche Polizisten verüben ein Verbrechen, das ihre Familiengeschichte bis in
die Gegenwart hinein dramatisch verändert. Ruth flieht vor den Schergen und den Erinnerungen. Ihre Odyssee durch das zerstörte Deutschland führt sie in ein kleines Dorf in der Eifel.

75 Jahre später wird in Bensberg ein Mann tot in seiner Wohnung aufgefunden. Es ist der erste Fall für den Kölner Hauptkommissar Tobias Kleinert nach einem traumatischen Erlebnis, bei dem seine
Frau getötet wurde.

Tobias und sein Team stoßen auf Lebensgeschichten voller Leid, Einsamkeit und Wut. Die Ermittlungen in dem Fall konfrontieren den Kommissar mit seinen eigenen dunklen Abgründen. Er bittet seinen Freund, den Psychologen Victor Holzer um Hilfe.

In dem packenden und psychologisch präzise verfassten Roman erzählt Matthias Speck die Geschichte einer Familie über mehrere Generationen und führt diese mit dem aktuellen Kriminalfall durch kunstvoll miteinander verwobenen Zeitebenen zusammen.


ISBN 9783947438556

371 Seiten

Erscheinungsjahr
7/2024

14,80 Euro


kartoniert


oder als ebook Ausgabe 9783947438594 - 12,50 Euro

 
 
 
 
Karte
Anrufen